17/12 2003

digital mirror [interactive video installation]


__________________________________________________________

work performed: programming (max/msp), concept, design, scenography

 

________________________________________________________________________

"zusehends beginnt alles sich zu bewegen, das sehen löst sich allmählich auf und bald auch die materie und die körper"

paul virilio

 

___________

das triptychon

eine interaktive videoinstallation von armin purkrabek

 

die installation besteht aus drei videoprojektionen und einer trapezförmigen lichtfläche auf dem boden im bereich vor den videoprojektionen. jede der drei videoprojektionen zeigt die lichtfläche aus einer unterschiedlichen kameraperspektive. jedes der drei videobilder ist mit einem individuellen, bildverarbeitenden computerprogramm verbunden.

 

idee der arbeit ist eine visuelle neudefinition von zeit, dauer und raum anhand von unterschiedlichen computerprogrammen. die bewegung des menschlichen körpers im realen raum wird mit der bewegung des menschlichen körpers im fiktiven raum konfrontiert.

 

die projektion auf der linken seite arbeitet mit einem bildspeicher ähnlichem einem kurzzeitgedächtniss. die zeitspanne der memorisierung ist sehr kurz. im gegensatz dazu steht eine sehr schnelle, hektische bidlwiedergabe, die vergleichbar ist mit einer zeitrafferaufnahme. es entsteht der eindruck von viel bewegung in verhältnissmäßig kurzer zeit.

 

in der mittleren projektion liegt der schwerpunkt in der dauer der anwesenheit. schnelle bewegung erscheint als transparente, nebelartige darstellung. die anwesenheit des körpers wird angezweifelt, ist nicht beweisbar.

 

die projektion auf der rechten seite beschäftigt sich mit der zeitspanne der dauer des moments. der besucher befindet sich in einer ständigen schleife eines moments der vergangenheit. die vorwärts und rückwarts abgespielte bildfolge macht eine normale bildrezeption unmöglich. die dadurch enstandenen lücken wirken irritierend.

 

gemeinsam bilden die drei aufnahmen ein videotriptychon. die anordnung erlaubt eine gleichzeitige betrachtung verschiedener variationen von bewegung in echtzeit.

 

to top